Erebos
Jetzt bestellen Leseprobe
Ursula Poznanski
» Erebos «
ab 12 Jahren, Erstmals erschienen 2011, 11. Auflage
488 Seiten, 12.5 x 19.0 cm
ISBN 978-3-7855-7361-7
Taschenbuch
9,95 € (D)
10,30 € (A)
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Erebos

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten.
Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden.
Auch Nick ist süchtig nach Erebos – bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen …

Auszeichnungen:
- Deutscher Jugendliteraturpreis 2011 (Jugendjury)
- Ulmer Unke 2010
- Buch des Monats März 2010 (Jubu-Crew Göttingen)
- Goldene Leslie 2011
- Goldener Bücherwurm 2011
- Preis der Moerser Jugendbuchjury 2011

Die Spiegel-Bestsellerautorin, auch bekannt durch ihre Jugendromane „Saeculum“ und „Die Verratenen“ sowie durch ihre Thriller für Erwachsene: „Fünf“ und „Blinde Vögel“, erschienen beim Wunderlich Verlag, widmet sich in ihrem Jugendbuchdebüt dem Thema Online-Rollenspiel. Entstanden ist ein fesselnder und spannender Unterhaltungsroman, sogartig wie das beschriebene Computerspiel und dessen Fantasy-Setting, der sich mit den Gefahren der virtuellen Welten und deren Suchtpotenzial auseinandersetzt.
Erebos wurde in mehr als dreißig Sprachen übersetzt, mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis.

Mehr Infos zu Buch und Autorin unter:
www.Ursula-Poznanski.de


Pressestimmen

„Erebos begeistert durch seine geniale und detailreiche Ausarbeitung und die aktuelle Thematik.“

Begründung der Jugendjury des Deutschen Jugendliteraturpreises

„Erebos ist so spannend wie abgründig, so aktuell in seinem Thema wie zeitlos in den zugrundeliegenden Konflikten.“





Leserstimmen

Eigene Leserstimme abgeben

Kornelia 22.02.2017 10:49
Ich liebe Erebos! Meine Freundin hat es mir geschenkt. Ein wahrlich wundervolles Geschenk! Obwohl das Buch dick ist und viele es schon nur deswegen weglegen, war es so toll zu lesen, dass ich eine Woche lang das Buch gelebt habe! Es ist ein wundervolles Buch und ein einzigartig gutes Werk!
Antworten  

Karl 28.01.2017 13:42
Ich bin von Erebos einfach nur begeistert!
Meiner Meinung nach ist das Buch genauso fesselnd wie Erebos, das Spiel, selbst!
Gehört absolut zu meinen Lieblingsbüchern!!!
Antworten  

Bley 28.07.2016 23:53
Ich finde das Buch super! Am coolsten wäre es, wenn es noch einen Film gäbe.
Antworten   (1 Kommentar vorhanden - lesen)

Thara 20.06.2016 20:24
Das Buch ist faszinierend!!!! Es ist enorm gut und schön geschrieben, sodass man sich gut in die Figuren hineinversetzten kann, aber auch die Position eines stillen Beobachters einnehmen kann.
Mich hat es zudem zum Nachdenken gebracht, wie weit sich unsere "Technologie" mittlerweile entwickelt hat, das Menschen von 5jährigen bis ca. 45jährigen süchtig werden und den Alltag sowie die Realität aus den Augen verlieren.
Erebos könnte nicht nur Fantasy bleiben,...und steigert damit die Spannung in seiner Geschichte, bei der das Ende unklar ist und oft die Wege wechelt, wenn man glaubte es zu wissen. Ein äußerst gelungenes Buch.
Antworten  

Clara 05.12.2015 14:46
Erebos ist das beste Buch dass ich je gelesen habe!
Ich würde mich freuen wenn Erebos verfilmt würde.
Das Buch ist so spannend, dass man gar nicht mehr aufhören kann. Als ich es fertig gelesen habe, habe ich mir so gewünscht, dass es noch paar 100 Seiten weiter gehen würde.
Antworten  

leon 01.12.2015 16:42
tolles buch, spannend und interessant
Antworten  

fabian 12.05.2015 14:41
Ich finde das Buch so was von fesselnd, und wie gut es beschrieben wurde, und auch wie das Spiel beschrieben wurde - ich gebe ein dickes Daumenhoch an Ursula und das Buch!
Antworten   (1 Kommentar vorhanden - lesen)

Nadine 10.03.2015 17:44
Dieser Jugendthriller erzählt die Geschichte einiger Schüler und Schülerinnen an einer Londoner Schule. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Nick Dunmore, ein 16jähriger Teenager, der in einem Basketballverein mit seinem Mitschüler Colin spielt. Colin schwänzt einige Trainings, was den Trainer Betthanys im Laufe der Zeit immer mehr wütend macht, weil irgendwann nicht nur Colin beim Training fehlt, sondern einige andere Spieler auch, u.a. auch Nick. Grund dafür ist eine silberfarbige Scheibe, die in Nicks und einer anderen Schule herumgereicht wird. Nick bekommt mit, dass in seinem näheren Umkreis dieses unbekannte und geheimnisvolle Teil für Gesprächsstoff sorgt.

Die österreichische Autorin Ursula Poznanski erzählt einen spannenden Jugendthriller, der einen als Leserin von Seite zu Seite fesselt. Der Schreibstil, der Spannungsbogen und rote Faden sorgen für spannende Lesestunden, so dass man das Buch erst gar nicht aus der Hand legen möchte. Mit den Protagonisten – vor allem Nick, Emily, Jamie, Colin, Brynne - schuf die Autorin authentische Figuren, die als reelle Jugendliche und Spielfiguren sowie Nicht-Spielfiguren im Zusammenhang des Spiels Erebos überzeugend dargestellt werden. Während des Lesens konnte ich mich gut in die Ängste, Schwächen und Stärken der Jugendlich hineinversetzen.

Lange habe ich keinen so spannenden und fesselnden Thriller – und dann noch ein Jugendthriller – gelesen. Bei jeder Seite habe ich mitgefiebert, ob Nick als Sarius seine Spielaufgaben erfüllen kann, und wer sich nun letztendlich hinter Erebos verbirgt. Diesen Thriller kann ich jedem Jugendlichen und junggebliebenen Erwachsen weiter empfehlen, der sich für Computerspiele, Manipulation, erstes Verliebt sein und viel Spannung interessiert. Dieser Jugendthriller ist mein erstgelesenes Buch von Ursula Poznanski, und bekommt somit volle Punktzahl, weil ich sehr gut unterhalten wurde.
Antworten  

Kuno 06.03.2015 09:00
Das Buch Erebos ist ein Jugendthriller, der für Jugendliche ab 12 Jahren geschrieben wurde. Es zeigt, dass Jugendliche immer abhängiger von Computern bzw. Computerspielen werden. Meine persönliche Meinung zu dem Buch ist, dass es spannend und viel erzählend ist, deshalb würde ich das Buch allen weiterempfehlen, die auf Phantasie und Spannung stehen.
Ich würde dem Buch fünf Sterne geben.
Antworten  

Emil 04.03.2015 09:28
Erebos ist ein KInder und Jugendroman, den aber gerne auch Erwachsene lesen können.

Antworten  

timmi 04.03.2015 09:20
Es ist ein Gutes Buch. Was sehr pasend Ausdrückt Was jungen zum Computer spielen Bewegt. Leider Ist Nick (Sarius) Sofiel in der würtuelen welt. was nicht so spanend ist. Gut finde ich das er am Ende gegen das Spiel vorgeht zusammen mit Emely.
Antworten  

Mia 05.12.2014 14:49
Will this book be translated into English? My cousins keep talking about nothing but Erebos and since I'm not fluent in German I can't keep up with them :(
I really love thrillers so please have it translated :)) (Answer) Dear Mia, Erebos was already translated into English, the ISBN is 9781742379531. We hope you enjoy this book. Greetings, the Loewe-Team
Antworten  

Glitzerfee / Vanessa 21.04.2014 20:47
Ich kann gar nicht beschreiben wie begeistert ich von Erebos bin. Man muss es einfach selber gelesen haben und das zu spüren, was Ursula Poznanski mit ihrem Leser macht. Aber Vorsicht: Suchtgefahr! Man sollte es also lieber Lesen, wenn man auch genug Zeit dafür hat ;-).
Erebos von Ursula Poznanski macht süchtig, nimmt einen gefangen und selbst am Ende kommt man nicht von los. Man ist selber genauso süchtig wie die Spieler von Erebos. Durch den Schreibstil und die ganze real gestaltete Umgebung wird Erebos ein Teil von dir.
Antworten  

Moussa 25.03.2014 17:31
Vor etwa einen halben Monat (heute 25.3.2014) haben wir in der Schule mit dem Buch "Erebos" angefangen.Nur eine Handvoll von unserer Klasse entschied sich ,lieber Tintenherz zu lesen.Meine Freunde in der Klasse haben gemeint das Erebos der letzte Schrei war und ich ihn unbedingt lesen musste,aber ich wollte auch Tintenherz lesen.Letzendlich entschied ich mich Erebos zu lesen und ich bereue meine Wahl überhaupt nicht.Erebos ist eines der besten Bücher die ich jemals gelesen habe.Die meisten davon waren Fantasie Bücher und das ist das komische daran.Ich mag keine Thriller.Ich habe noch nie einen Thriller gemocht.Die waren mir zu rästelgaft und geheimnisvoll,aber nachdem ich Erebos gelesen habe ,empfinde ich ,mehr oder weniger,das gefühl es nocheinmal zu lesen.Ich möchte sehr gerne wissen,ob nicht eine Fortsetzung ,nun, folgt?

(Antwort) Liebe Moussa, eine Fortsetzung zu "Erebos" ist bisher nicht geplant. Wenn dir das Buch so gut gefallen hat, gefallen dir vielleicht auch die andere Bücher von Ursula Poznanski, zum Beispiel "Saeculum" oder ihre neue Trilogie, die mit "Die Verratenen" beginnt. Liebe Grüße, dein Loewe-Team
Antworten  

erebos größter fan 22.03.2014 14:47
Erebos ist mit Abstand das beste Buch, dass ich je lehsen durfte. Ich hätte fast die Schule geschwänzt nur um zu lesen :D. Es gibt viele Bücher, das ist klar, doch Erebos wird immer eines der besten bleiben. Ich freue mich schon auf das nächste buch von Ursula Poznanski, der großartigen Autorin.
Antworten  

Nicole 13.08.2013 18:36
Dieses Buch war mein erster Thriller den ich verschluckte! und er it einfach nur wunder wunderschön :) Seitdem ist Ursula Poznanski meine definitive Lieblingsautorin.
Das Buch handelt davon wie sehr ein Spiel das Leben doch bestimmen kann und wie sinnlos einem alles erscheinen kann, wenn man nicht mehr in dem Spiel eine Figur ist. Einfach wundervolle Gedanken :)
Antworten  

Felix 17.02.2013 15:04
Das Buch ist so toll. Ich habe es geradezu verschlungen. Ich war so süchtig nach dem Buch, wie Nick nach dem Spiel.
Antworten   (1 Kommentar vorhanden - lesen)

Hetti 15.03.2012 13:17
SUPER!! sehr zu empfehlen, toll geschrieben und ssuper spannend! Ursula Poznanski schreibt richtig gut, ich finde auch Saeculum echtr toll. Der Preis für Erebos ist mehr als verdient und ich freue mich schon auf ihr neues Buch!
Antworten  

Susanne Ruitenberg 18.10.2011 15:12
Eine Entdeckung! Keiner kann dieses Buch aus der Hand legen. Ich weiß von mehreren Leuten, die "nur mal kurz" den Anfang ansehen wollten und die Nacht durchgelesen haben.
Spannender geht kaum. Überraschende Wendungen und ein außergewöhnlicher Plot.
Hat den gewonnenen Preis mehr als verdient.
Antworten  

Hannah 20.05.2011 20:36
Erebos ist ein wahrlich mitreißendes Buch. Die Spannung wird Stück für Stück aufgebaut und ist man anfangs womöglich noch nicht sehr beeindruckt, so verändert man seine Meinung spätestens nach den ersten 100 Seiten. Dabei weist die Erzählung keine Lücken auf und ist so... - entschuldigt, dass ich dieses Wort noch einmal verwenden muss - mitreißend, dass man mit dem Lesen nur noch schwer aufhören kann. Das Buch ist fast so süchtigmachend wie das in dem Roman beschriebene Spiel "Erebos".
Ich halte nicht viel von Rollenspielen und Onlinegames (zumindest haben sie mich noch nie wirklich interessiert), dennoch war das Buch nicht langweilig oder fremd für mich. Der Suchtfaktor des Spiels war für mich nachvollziehbar und durch dichte Beschreibungen erwachte das Spiel auch zum Leben. Ein Manko an dieser Stelle: Die Beschreibungen waren mir manchmal etwas zu lang, sodass ich stellenweise einige Zeilen überflogen habe.
Die zweite Sache, die mich etwas gestört hat, waren die Charaktere. Ich fand sie nicht besonders gut ausgearbeitet. Sie hatten ein paar Eigenschaften, einen Wiedererkennungswert, aber für mich schienen sie nicht greifbar oder gar lebendig. Eher, als würde ich ihnen aus einer gewissen Distanz zusehen. Diese Tatsache fand ich schade, denn man hätte als Leser besser mit den Charakteren mitfiebern können, wenn eine Verbindung zu ihnen vorhanden gewesen wäre.
Schreibtechnisch sticht das Buch nicht sehr hervor, was aber auch nicht nötig ist. Durch die klare Sprache wird der Inhalt vermittelt und der Stil lenkt nicht von der eigentlichen Handlung ab.
Dennoch finde ich die Idee ziemlich genial: Auf der einen Seite sieht man, was mit Computern und den richtigen Kenntnissen möglich gemacht werden kann, auf der anderen Seite wird deutlich, wie leicht man manchmal zu manipulieren ist.
Antworten  

uta wolf 30.09.2010 13:47
Ich habe dieses buch von meiner feundin zum lesen bekommen und ich konnte es einfach nicht mehr aus der hand legen.
Antworten  

Carola Elsner 24.02.2010 09:24
Das Buch Erebos macht mindestens so süchtig wie das Computerspiel. Ich habe in den 2 Tagen, in denen ich es gelesen habe, Essen, schlafen oder arbeiten völlig vernachlässigt, ich bin zu Terminen 40 Minuten zu spät gekommen, ich habe es in die Badewanne fallen lassen, weil ich es einfach nicht zur Seite legen wollte - und ich habe in jeder Sekunde mit Nick mitgefiebert, was wohl als nächstes passiert.

Und als das Buch zu Ende war, fühlte ich mich, als wäre ich genau in dem gleichen Loch, in das Nick fällt, als er nicht mehr weiterspielen darf.

Ich wünschte, es gäbe mehr Bücher dieser Art. Normalerweise habe ich Angst vor Thrillern, weil doch allzu schnell mal eine der Hauptpersonen stirbt, aber hier ist ja Krankenhaus zum Glück die schlimmste Konsequenz des Computerspieles. Gleichzeitig fühlt es sich aber nicht so an, als würde man aus nostalgischen Gründen noch einmal einen Teenieroman in die Hand nehmen - auch als Erwachsener ist man von dem Schreibstil und dem Spannungsaufbau und der kompletten Thematik angesprochen.

Antworten  


Alle Leserstimmen anzeigen

zurück zur Liste